Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
Öffnungszeiten
30. März bis 31. Oktober:

Täglich 9 - 18 Uhr
Einlass bis 17 Uhr

Freilichtmuseum Molfsee -
Landesmuseum für Volkskunde

Hamburger Landstraße 97
24113 Molfsee
+49(0)431 - 65966-0
zentrale@freilichtmuseum-sh.de

 

Landesmuseum für Volkskunde in Molfsee

Auf dem 40 Hektar großen Gelände mit Wiesen, Gärten, Feldern und Teichen sind über 60 historische Gebäude, Hofanlagen und Mühlen der verschiedenen Landschaften Schleswig-Holsteins zu erleben. Mobiliar, Hausrat, Arbeitsgeräte, aber auch Tiere, wie sie früher auf den Höfen gehalten wurden, machen das vor mehr als 50 Jahren von einem ehrenamtlich geführten Trägerverein gegründete Freilichtmuseum Molfsee vor den Toren Kiels zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Schleswig-Holstein. Seit 2013 ist in Molfsee das Landesmuseum für Volkskunde angesiedelt. Seitdem ist das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum Bestandteil der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen.

Sonntag von 11 bis 16 Uhr im Haus Schmielau:

Erinnerungstag - Landfrauen erzählen

Wie haben Frauen auf dem Land früher gelebt und gearbeitet? Wie sah ihr Alltag aus und wann mussten sie ihren Mann stehen? Welche Entbehrungen mussten sie auf sich nehmen? In welchen Momenten haben sie ihr Leben aber auch als erfüllt empfunden? Diese und viele andere Fragen stehen am 26. Juli 2015 im Mittelpunkt des Erinnerungsnachmittags der LandFrauen, der von 11 bis 16 Uhr im Haus Schmielau im stattfindet.

► WEITER

Im Haus aus Arentsee sind die Architekturarbeiten zu sehen

Ein neues Haus für die Volkskunde in Molfsee

„Ein Neues Haus für die Volkskunde“ - so lautet der Titel der Präsentation aller Wettbewerbsbeiträge des internationalen Architektenwettbewerbes zum Neubau eines Ausstellungsgebäudes für das Landesmuseum für Volkskunde. Gezeigt werden Zeichnungen und Modellen präsentiert werden. Diese Ausstellung ist im Barghaus aus Arentsee, und damit im Gründungsbau des Freilichtmuseums, zu sehen.

► WEITER

Freilichtmuseum Molfsee: "Zwischen Aufbruch und Gemütlichkeit"

Studierenden gelingt tolle Ausstellung

1965 ist für die Stadt Kiel ein ereignisreiches Jahr: Das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfseee öffnet seine Tore, die Universität feiert ihr 300jähriges Bestehen und in Mettenhof wird der Grundstein für einen neuen Stadtteil gelegt. Im Jahr des 50jährigen Bestehens des Freilichtmuseums Molfsee blickt eine Sonderausstellung im Haus aus Böel Schuby (Kreis Schleswig-Flensburg) auf die 1960er Jahre zurück.

► WEITER

Artikelaktionen