Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Vortrag: „Starigard/Oldenburg und die Beizjagd bei den Westslawen“

— abgelaufen
Winterimpression
 
Winterimpression

Das Museum für Archäologie Schloss Gottorf in Schleswig lädt am Dienstag, den 27. Februar 2018, zu einem weiteren Vortrag in seiner diesjährigen Vortragsreihe „Auf der Jagd nach der Jagd – Eine archäologische und namenkundliche Spurensuche“ ein.

Dr. Ralf Bleile, bevollmächtigter Direktor des Museums für Archäologie Schloss Gottorf, berichtet über die Beizjagd bei den Westslawen. Dabei geht er von den Ergebnissen der langjährigen Ausgrabungen in der slawischen Zentralburg Starigard/Oldenburg in Ostholstein aus. Die dort belegte außergewöhnliche Häufung von Greifvogelknochen sowie eine silberne Zierscheibe aus der Slowakei, auf der ein Reiter einen Greifvogel auf dem Arm trägt, gelten in der slawischen Archäologie seit vielen Jahren als Belege für die Ausübung der Beizjagd bei den Westslawen. Der Vortrag spürt diesen Quellen nach und hinterfragt ihre Interpretation. Ein Schlüssel zum Verständnis von Falkenreitermotiven könnte der berühmte Teppich von Bayeux aus dem 11. Jahrhundert sein. Er stellt das Geschehen rund um die Schlacht von Hastings und die normannische Eroberung Englands im Jahr 1066 dar. Welche Rolle Beizvögel dabei gespielt haben können, wird ein Gegenstand des Vortrags sein.

 

Termin: Dienstag, 27. Februar 2018, 20:00 Uhr

Ort: Museum für Archäologie Schloss Gottorf, Vortragssaal, 2. OG

Kosten: Eintritt frei

Artikelaktionen
INFORMATION & ANMELDUNG

Bildung/Vermittlung
Telefon 04621 - 813 233
vermittlung@
schloss-gottorf.de

Kasse/Information
04621 - 813 222
service@schloss-gottorf.de

Programme zum Download

Hier finden Sie alle Angebote und Veranstaltungen als Faltblatt zum Download ►