Benutzerspezifische Werkzeuge

Dr. Ivonne Rohmann übernimmt Bibliotheksleitung

Dr. Ivonne Rohmann
 
Dr. Ivonne Rohmann

Dr. Ivonne Rohmann leitet seit 1. Dezember die Bibliothek des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte auf Schloss Gottorf. Sie tritt die Nachfolge von Dagmar Hettstedt an, die über viele Jahre die literarischen Schätze der Präsenzbibliothek verwaltet, ergänzt und geordnet hat.

Aufgewachsen im Harz hat es Dr. Ivonne Rohmann nun auch beruflich in das Land zwischen den Meeren verschlagen. Denn schon seit ein paar Jahren lebt sie mit ihrem Mann in Kiel, aber gearbeitet hat sie bis zu ihrem Wechsel nach Gottorf stets südlich von Schleswig-Holstein.

Renommierte Stationen, die Buch- und Bibliotheksliebhaber ein Lächeln auf das Gesicht zaubern, kann die neue Gottorfer Bibliotheksleiterin aufweisen. In Göttingen studierte sie Kunstgeschichte, Medien- und Kommunikationswissenschaft und Klassische Archäologie. Schon während des Studiums arbeitete Ivonne Rohmann in der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen in verschiedenen Projekten und Abteilungen mit.

Nach der Promotion schloss sich bald noch in Berlin ein postgraduales Masterstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an. Seit 2010 war Ivonne Rohmann - bis zu ihrem Wechsel an die Schlei - bei der Klassik Stiftung Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibliothek, als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bestandserhaltungs-/Brandfolgemanagement beschäftigt.

Nun bringt sie als neue Leiterin ihre Kenntnisse in die Bibliothek des Landesmuseums ein. In den ehemaligen Stallungen auf der Ostseite der Museumsinsel lagern mehr als 100000 Werke, jährlich kommen bis zu 2500 dazu, die wiederum sorgfältig katalogisiert und einsortiert werden müssen.

Die Bibliothek steht nicht nur den Mitarbeitern der Landesmuseen zur Verfügung. Jeder Bürger kann die Bibliothek aufsuchen. Zwei Bedingungen gibt es jedoch: Man muss sich anmelden (Telefon 04621/813-230); und man darf die gewünschte Literatur nur im Lesesaal der Bibliothek nutzen.

Artikelaktionen