Benutzerspezifische Werkzeuge

Schloss Gottorf zeigt die 60. Landesschau

1. Dezember 2013 - 2. Feburar 2014 Reithalle

Der Bundesverband Bildender Künstler, Landesverband Schleswig-Holstein veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf zwischen dem 1. Dezember 2013 und dem 2. Februar 2014 in der Reithalle von Schloss Gottorf die 60. Landesschau. Der Titel der großen Leistungsschau ist bewusst nüchtern gewählt: „Kunst in Schleswig-Holstein.“
201 im Land lebende Künstlerinnen und Künstler sowie eingeladene Gäste stellten insgesamt 454 Arbeiten zur Auswahl. Am Ende der Sichtung wählte die Jury 132 Kunstwerke von 102 Künstlerinnen und Künstlern aus.
Die Arbeiten der BBK-Mitglieder und Gäste werden stets an wechselnden Orten gezeigt, einer guten Tradition folgend ist die Landesschau alle fünf Jahre auf Schloss Gottorf in Schleswig zu Gast und unter den Bedingungen eines großen Museums in dessen größter Ausstellungshalle zu sehen. Die ausgestellten Arbeiten wurden von einer siebenköpfigen Jury ausgewählt, die aus Vertretern des BBK, der Künstler und des Museums zusammengesetzt war. Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte war vertreten durch Dr. Thomas Gädeke.
Diese Jury hat ohne Kenntnis der Namen von Bewerbern angesichts der Kunstwerke votiert. Die Ausstellung ist so geordnet, dass vor allem das Spannungsfeld von Figurenkunst und Abstraktion erlebt werden kann.
Im Rahmen der Ausstellungseröffnung – Sonntag 1. Dezember um 12 Uhr – sprechen Schleswig-Holsteins Ministerin für Justiz, Kultur und Europa Anke Spoorendonk sowie Deborah Di Meglio, Vorsitzende des BBK Schleswig-Holstein. Begrüßen wird Dr. Kirsten Baumann, Direktorin des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte.
Kunst in Schleswig-Holstein – 60. Landesschau
1. Dezember 2013 – 2. Februar 2014

Artikelaktionen