Benutzerspezifische Werkzeuge

Neuer Blick auf das junge China

Die Seitz-Zeichnung zeigt Shanghai Foto: Schloss Gottorf
 
Die Seitz-Zeichnung zeigt Shanghai Foto: Schloss Gottorf

2. Juli bis 4. November 2012

Ein bislang nicht dagewesener Blick auf die junge Volksrepublik China wird möglich durch die gemeinsame Präsentation der Zeichnungen von Gustav Seitz und Fotos von Eva Siao. Zu sehen ist die Ausstellung "Die Chinesische Reise - Menschenbilder von Gustav Seitz und Eva Siao" in den drei Räumen der Galerie 19. Jahrhundert auf Schloss Gottorf.

Gerade zwei Jahre bestand die Volksrepublik China, als sie 1951 durch eine Delegation der Deutschen Akademie der Künste in Ostberlin der ebenso jungen DDR besucht wurde.
Der Bildhauer Gustav Seitz (1906–1969) schilderte in seinem Reisetagebuch voller Begeisterung die Aufbruchstimmung in China. Rund 70 Zeichnungen spiegeln mit scharf beobachtender Anteilnahme die damaligen Verhältnisse wider.
Die deutschstämmige Jüdin Eva Siao (1911–2001), die 1934 einen Chinesen heiratete und ihm in seine Heimat folgte, war Bildjournalistin. Ihre Fotos zeigen das neue China zwischen traditioneller Kultur, Volksleben und Massenaufmärschen aus einem ganz persönlichen Blickwinkel – ein China, das alle Hoffnungen auf eine neue Gesellschaft zu erfüllen versprach.
Doch die hohen Erwartungen der Künstler an eine gerechte Gesellschaftsordnung durch den Sozialismus wurden enttäuscht. Seitz verließ die DDR 1958, Siao verbrachte nach der Kulturrevolution Jahre im chinesischen Gefängnis.
Die Ausstellung präsentiert erstmals das Reisetagebuch und Zeichnungen von Gustav Seitz aus dem Jahr 1951 und stellt sie in einen Zusammenhang mit den Fotografien von Eva Siao, die in den 1950er- und 1960er-Jahren entstanden.
Zudem werden Zeugnisse chinesischer Kulturgeschichte aus den Gottorfer Sammlungen, darunter Wandteppiche und Roben, die dem Museum aus der Kölner Sammlung Timmermann geschenkt wurden, präsentiert.
Mit Blick auf den Länderschwerpunkt China im Programm des diesjährigen Schleswig-Holstein Musikfestivals ist die Ausstellung „Chinesische Reise – Menschenbilder von Gustav Seitz und Eva Siao von 1949 bis 1959“ als Beitrag des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf  im Kultursommer Schleswig-Holstein 2012 zu verstehen. Das Buch zur Ausstellung ist im Wienand Verlag Köln erschienen, umfasst 216 Seiten und kostet in der Ausstellung € 24,80, im Buchhandel € 34,80.

"Die Chinesische Reise.
Menschenbilder von Gustav Seitz und Eva Siao"

Schloss Gottorf - Galerie 19. Jahrhundert

1. Juli bis 4. November
Mo.-Fr. 10-17 Uhr; Sa.+So. 10-18 Uhr

Artikelaktionen