Benutzerspezifische Werkzeuge

Jörn Pfab im Gottorfer Studio

4. September 2012 - 3. März 2013 - Studio

Dem Hamburger Bildhauer Jörn Pfab widmet das Landesmuseum Schloss Gottorf noch bis zum 3. März 2013 eine Ausstellung im Studio der Galerie Klassische Moderne. Parallel zur Präsentation ist auf der Schlossinsel auch eine umfangreiche Publikation zum Werk dieses Künstlers erschienen: Jörn Pfab. Form im Raum.
Jörn Pfab (1925-1986) ist vor allem für seine monumentalen Stahlskulpturen bekannt, von denen einige im Gottorfer Skulpturenpark und zahlreiche auf öffentlichen Plätzen in Hamburg stehen.   Seit einem längeren Spanienaufenthalt 1959-61 ging der Bildhauer den Weg der Abstraktion, der zu einer eigenen ungegenständlichen Bildsprache führte. Sein reiches Spätwerk weist jedoch erneut Figuren und Porträtköpfe auf, die er als Unikate in Edelstahl geschweißt hat.

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf hat sich über fünf Jahrzehnte und ebenso viele Direktoren mit dem Werk Jörn Pfabs durch Ankäufe und Ausstellungen beschäftigt und dazu bekannt. Die Facetten des Spätwerks“ – so der Titel der Pfab-Ausstellung. Gezeigt werden noch bis zum 3. März 2013 Entwürfe und Modelle von Jörn Pfabs Monumentalskulpturen und Beispiele aus seinem bildhauerischen Œuvre, Unikate und Multiples in Neusilber sowie Zeichnungen und Prägedrucke.

Die neue Publikation Jörn Pfab. Form im Raum ist mit Beginn der Ausstellung auf der Gottorfer Schlossinsel in Schleswig zum Preis von 19.80 € erhältlich.

Artikelaktionen