Benutzerspezifische Werkzeuge

Nolde in der Südsee im Nolde-Jahr

Beeindruckende Bilder-Wand mit Südsee-Köpfen aus der Reithalle (Foto: Claudia Dannenberg)
 
Beeindruckende Bilder-Wand mit Südsee-Köpfen aus der Reithalle (Foto: Claudia Dannenberg)

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt anlässlich des 150. Geburtstages von Emil Nolde (1867-1956) gemeinsam mit der Nolde Stiftung und der Stiftung Rolf Horn die große Sonderausstellung „Nolde in der Südsee“.

Vom 8. Mai bis 3. September 2017 werden in der Reithalle auf der Schleswiger Schlossinsel und in der Sammlung Horn 19 Gemälde, mehr als 50 Aquarelle und 80 Pastelle und Zeichnungen ausgestellt – entstanden auf einer Südseereise von Emil Nolde in den Jahren 1913/1914. Erstmals wird im Norden eine derartige Vielzahl und Bandbreite dieser Werke präsentiert, darunter viele Exponate, die selten oder noch nie öffentlich zu sehen waren.

Der Norden steht die kommenden zwei Jahre ganz im Zeichen von Emil Nolde: Anlässlich seines 150. Geburtstages haben sich acht Museen zum Ausstellungsverbund „Nolde im Norden“ zusammen geschlossen und würdigen diesen bedeutenden Maler 2017 und 2018 mit unterschiedlich thematisierten Ausstellungen, um die Vielfalt und Breite seines Schaffens darzustellen. Gefördert wird das große „Nolde im Norden“-Projekt von der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein und der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein.

 

Ab sofort ist nun auch die gemeinsame Internetseite www.nolde-im-norden.de aktiv und informiert über alle acht Ausstellungen, die bis Ende 2018 im Norden laufen werden.Bei „Nolde im Norden“ kooperieren die Museen über nationale und internationale Grenzen hinweg: Partner sind das Kunstmuseum Tondern in Dänemark, in Schleswig-Holstein beteiligen sich die Nolde Stiftung Seebüll, der Museumsberg Flensburg, Schloss Gottorf in Schleswig, die Kunsthalle zu Kiel, das Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck, in Mecklenburg-Vorpommern das Kunstmuseum Ahrenshoop und in Niedersachsen die Städtische Galerie Wolfsburg.

 

Nolde gilt als der große Farbenmagier unter den Künstlern des Expressionismus. Mit seinem überaus reichen und vielseitigen Werk von durchgehend hohem Niveau prägte Nolde die Entwicklungsgeschichte der modernen Kunst entscheidend.

Leben und Werk Emil Noldes sind wie bei kaum einem anderen Maler von internationalem Rang auf das Engste mit dem Land und den Menschen im Norden Deutschlands und in Dänemark verbunden. Seine Heimat, sein „Wunderland von Meer zu Meer“, beeinflusste die Persönlichkeit und die Kunst Noldes stark.

Artikelaktionen