Benutzerspezifische Werkzeuge

RENÉ SCHOEMAKERS. CRANACH SUITE

rene-schoemakers-cranach-suite.jpg
 
rene-schoemakers-cranach-suite.jpg

Ab 2. Juni findet bereits in Vorbereitung auf die Luther-Ausstellung „René Schoemakers. Cranach Suite.“ statt. Der Kieler Künstler René Schoemakers zeigt mit Unterstützung der Sparkassen in Schleswig-Holstein Werke im Cranach-Saal von Schloss Gottorf, in denen er auf Cranachs Kunst der Reformation antwortet. Lucas Cranach d.Ä., ein enger Freund und Vertrauter Martin Luthers, war einer der erfindungsreichsten Streiter für den neuen Glauben. Die Eröffnung findet am Abend des 1. Juni um 18.30 Uhr auf der Museumsinsel in Schleswig statt.

Überall ist Luther. In zahlreichen Ausstellungen in Deutschland in diesem Jahr sind daher auch Werke von Lucas Cranach zu sehen, die Luther zeigen und die Reformation propagieren. Schloss Gottorf ist mit seinem nennenswerten Cranach-Bestand Leihgeber für die Ausstellung LUTHERS NORDEN, die ab diesem Mai im Pommerschen Landesmuseum Greifswald und ab Oktober 2017 auf Schloss Gottorf selbst zu sehen sein wird – ein Zeitraum, in dem nur die Hälfte der Cranach-Werke in der Gottorfer Dauerausstellung hängen wird.

Für acht Monate werden im „Cranachsaal“ Gemälde des Kieler Malers René Schoemakers (*1972) die fünfhundert Jahre älteren Werke  kontrastieren, mithin Luther und seine Ideologie ästhetisch kommentieren. Kaum ein Künstler ist geeigneter, die im Lutherjahr zuweilen unkritische Sicht auf die Reformation zu durchbrechen, als der Lucas-Cranach-Preisträger von 2011 René Schoemakers.

Eröffnung: 1. Juni 2017, 18.30 Uhr, Schloss Gottorf, Lapidarium

Schloss Gottorf, 1. Juni 2017 bis 28. Januar 2018



Dateien
Artikelaktionen