Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
ÖFFNUNGSZEITEN

Jüdisches Museum Rendsburg

Di–Sa 12 bis 17 Uhr
So 10 bis 17 Uhr

oder nach  Vereinbarung

Zusätzlich am Montag, 1. Mai, und Pfingstmontag, 5. Juni, jeweils von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Prinzessinstraße 7–8
24768 Rendsburg
+49(0)4331 44043-0

info@jmrd.de

Besuchen Sie auch unser neues Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf: Die Eintrittskarte des Jüdischen Museums Rendsburg berechtigt Sie zum Besuch des Eisenkunstgussmuseums in den nächsten 7 Tagen.

KulTour

NEU ab 30. Oktober 2016: Sonntags ist der Eintritt ins Jüdische Museum Rendsburg, ins Eisenkunstgussmuseum und in die Museen im Kulturzentrum frei - inklusive Gratis-Kaffee.

 

 

So., 19. Nov.: Novembertage - Film "Bilder finden - Bruno Schulz: Dichter und Maler"

Novembertage Rendsburg: Kino im Schauburg Filmtheater: "Bilder finden – Bruno Schulz: Dichter und Maler" am Sonntag, 19. November, 17 Uhr, Schleifmühlenstraße 8, Rendsburg. Eintritt: 5 € / erm. 4 €, Kartenvorbestellung: 04331 23777. In Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino Rendsburg e. V.

Was
Wann 19.11.2017
von 17:00 bis 19:00
Termin übernehmen vCal
iCal

Der galizische Schriftsteller und Maler Bruno Schulz (1892-1942) wurde 1941/42 während der deutschen Besatzung gezwungen, eine von einem SS-Führer okkupierte Villa mit Wandfresken auszumalen. Am 19. November 1942 wurde er von der SS erschossen. Erst 2001 wurden diese faszinierenden Wandmalereien in Drohobycz wiederentdeckt; bald darauf wurden sie in einer geheimen Aktion geborgen und illegal nach Israel ausgeführt. Mittlerweile werden sie in der Gedenkstätte Yad Vashem aufbewahrt.

Die Dokumentation „Bilder finden“ dokumentiert die Suche, das Finden und das Verschwinden der Wandmalereien des Bruno Schulz. Dabei ist ein Film entstanden, der auf poetisch eindringliche Weise zeigt, wie schmerzhaft der Holocaust bis heute nachwirkt.

Eine Veranstaltung zum 125. Geburtstag und 75. Todestag von Bruno Schulz.