Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
ÖFFNUNGSZEITEN

Jüdisches Museum Rendsburg


Di–Sa 12 bis 17 Uhr
So 10 bis 17 Uhr

oder nach  Vereinbarung

Öffnungszeiten an den Feiertagen:
Heiligabend und 1. Weihnachtstag geschlossen
2. Weihnachtstag 12-17 Uhr geöffnet
Silvester und Neujahr geschlossen

Prinzessinstraße 7–8
24768 Rendsburg
04331 44043-0

info@jmrd.de

 

Kulturelle Vielfalt

Ein Blick von Innenhof des Museums
 
Ein Blick von Innenhof des Museums

Die Dauerausstellungen des Jüdischen Museums Rendsburg widmen sich der Religion, der Geschichtsdokumentation und der Kunst. Auf der Frauenempore und in dem früher als „Wintersynagoge“ genutzten Nachbarzimmer werden anhand ritueller Exponate Feste und Feiern des Judentums im Jahr, im Lebenslauf und im Haus vorgestellt. Im Erdgeschoss der angrenzenden ehemaligen Talmud-Tora-Schule führt eine wissenschaftliche Dokumentation durch die Geschichte des schleswig-holsteinischen Judentums von den Anfängen im 16. Jahrhundert bis zum Wiederaufbau der Jüdischen Gemeinden nach der Shoah.
Im ersten Stockwerk darüber befindet sich eine hochkarätige Kunstsammlung von Gemälden, Plastiken und Arbeiten auf Papier von Künstlern, die von den Nationalsozialisten als Juden verfolgt wurden. Darunter sind Werke berühmter Künstler wie Max Liebermann, Felix Nussbaum und Ludwig Meidner. Die Plastiken von Moissey Kogan und Joseph Hebroni sind weitere Höhepunkte der Sammlung.

Artikelaktionen