Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Neuer Vorsitzender des Freundeskreises

Der Theologe Joachim Liß-Walther ist neuer Vorsitzender des Freundeskreises
 
Der Theologe Joachim Liß-Walther ist neuer Vorsitzender des Freundeskreises

Der Freundeskreis Jüdisches Museum Rendsburg hat einen neuen Vorsitzenden: Der Theologe Joachim Liß-Walther, seit Jahren vielfältig engagiert in Fragen des christlich-jüdischen und deutsch-israelischen Dialogs, hat am 25. April 2017 den Vorsitz des Fördervereins übernommen. Er löst Heinz-Peter Schierenbeck ab, der nach acht Jahren nicht wieder angetreten ist.

Mit dem Vereinsvorstand und Vertretern des Museums würdigte der neue Vorsitzende seinen Vorgänger Heinz-Peter Schierenbeck als unermüdlicher Streiter für die Belange des Jüdischen Museums, dem insbesondere die Vermittlungs- und Jugendarbeit stets ein besonderes Anliegen gewesen sei

Nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit aus dem Vorstand des Vereins ausgeschieden ist auch Dr. Ernst-Joachim Fürsen; für ihn rückt Frau Barbara Kruse als Beisitzerin in den Vorstand auf. Ihre Ämter behalten Schriftführerin Frau Dr. Frauke Dettmer, Schatzmeister Manfred Buncke und Museumsleiter Dr. Carsten Fleischhauer.

Der Freundeskreis des Jüdischen Museums engagiert sich seit 2004 vielfältig für die Arbeit des Museums, unterstützt besondere Veranstaltungen oder hilft bei der Beschaffung von Exponaten. Für das Jahr 2017 wurde u.a. eine Förderung des großen Sonderausstellungsprojekts „Die Exodus-Affäre“ (Eröffnung 7.9.2017) sowie die Finanzierung eines musikalischen Schülerprojekts im Herbst beschlossen.

 

Artikelaktionen