Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
ÖFFNUNGSZEITEN

Jüdisches Museum
Prinzessinstraße 7-8
24768 Rendsburg
Dienstag-Sonntag 12 - 17 Uhr
oder nach  Vereinbarung
Telefon: 04331 - 25262
Mail: jmrd@schloss-gottorf.de

 

Die Gedenkwand im Hof

Die Gedenkwand im Innenhof des Museums
 
Die Gedenkwand im Innenhof des Museums

Seit 1692 durften sich Juden in Rendsburg/Neuwerk auf Grund eines königlichen Privilegs niederlassen. Voraussetzung war der Bau eines Hauses. War diese erfüllt, erhielten sie das eingeschränkte Ortsbürgerrecht und waren damit ungleich besser gestellt als die Schutzjuden. Zur Bauzeit der Synagoge (1844/45) umfasste die Gemeinde etwa 300 Mitglieder.
1695 wurde der Friedhof in Westerrönfeld angelegt. Schon vor der Nazizeit war die Gemeinde durch Abwanderung stark reduziert.
1933 lebten nur noch 30 Gemeindemitglieder in der Stadt. Weitere 30 Rendsburger wurden auf Grund ihrer jüdischen Herkunft als Juden verfolgt. An alle wird im Museum an der Gedenkwand im Hof erinnert.

Artikelaktionen