Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge
ÖFFNUNGSZEITEN

Jüdisches Museum Rendsburg

Di–Sa 12 bis 17 Uhr
So 10 bis 17 Uhr

oder nach  Vereinbarung

Prinzessinstraße 7–8
24768 Rendsburg
+49(0)4331 44043-0

info@jmrd.de

Besuchen Sie auch unser Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf: Die Eintrittskarte des Jüdischen Museums Rendsburg berechtigt Sie zum Besuch des Eisenkunstgussmuseums in den nächsten 7 Tagen.

KulTour

Sonntags ist der Eintritt ins Jüdische Museum Rendsburg, ins Eisenkunstgussmuseum und in die Museen im Kulturzentrum frei - inklusive Gratis-Kaffee.

 

 

"Ludwig Meidner. Im Nacken das Sternemeer"

Sammlung Bönsch: Ab 6. Juli in Rendsburg zu sehen
 
Sammlung Bönsch: Ab 6. Juli in Rendsburg zu sehen

In der Sommerausstellung des Jüdischen Museums geht es um das Werk des großen expressionistischen Künstlers Ludwig Meidner (1884 –1966). "Ludwig Meidner. Im Nacken das Sternemeer" wurde die Schau aus der Sammlung Bönsch, die vom 6. Juli bis 21. Oktober 2018 zu sehen ist.

Meidner zählt zu denjenigen deutschen Künstlern, die durch ihr doppeltes Verfolgungs- und Verfemungsschicksal unter dem nationalsozialistischen Regime – als Jude und zudem als sogenannter

„entarteter“ Künstler – besonders nachhaltig um ihre öffentliche Anerkennung gebracht wurden.

Erst in den 1980er Jahren wurde Meidner als einer der wichtigen Vertreter des urbanen Expressionismus wiederentdeckt.

Die Ausstellung zeigt die fesselnden apokalyptischen Werke aus der Zeit des Ersten Weltkrieges ebenso wie die subtilen Selbstbildnisse und die

Portraits von Künstlerfreunden aus der Zeit der Weimarer Republik. Weitere Schwerpunkte sind die religiösen Arbeiten und die eigenwilligen Werke aus der Zeit im englischen Exil.

Ausgestellt werden knapp achtzig Werke aus der Kunststiftung Dr. Hans-Joachim und Elisabeth Bönsch, die seit 2016 dauerhaft mit der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen verbunden ist.

Artikelaktionen