Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Kultureller Ort von hoher Authentizität

Das einzige Jüdische Museum nördlich von Berlin befindet sich seit 1988 in den vollständig erhaltenen Gebäuden der früheren jüdischen Gemeinde Rendsburgs: in der Synagoge aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Ausstellungseröffnung am 9. November / Filmreihe

Novembertage in Rendsburg mit "art.nomad"

Startschuss für die Novembertage mit der Ausstellung "Prinzessinstraße" und der Künstlergruppe "art.nomad": Elf Künstlerinnen und Künstler aus Norddeutschland präsentierten sich und ihre Arbeiten ab 9. November im Jüdischen Museum Rendsburg, das damit nicht nur einen historischen und religiösen, sondern auch einen künstlerischen Zugang zum Jüdischen eröffnet. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 9. November, um 12 Uhr. "Prinzessinstraße" mit "art.nomad" ist bis zum 18. Januar 2015 dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.

► WEITER

Vier besondere Kinoerlebnisse im Schauburg Filmtheater

Novembertage mit jüdischer Filmreihe

Nach mehr als zwei Jahrzehnten erhält die bundesweit viel beachtete Veranstaltungsreihe „Novembertage“ erstmals ein neues Format. Dies geschieht allerdings aus der Not heraus, denn die Räume und Ausstellungsbereiche in der ehemaligen Rendsburger Synagoge werden mit viel Aufwand renoviert und modernisiert. So haben sich der Leiter des Jüdischen Museums Rendsburg, Dr. Christian Walda, und das Schauburg-Filmtheater entschlossen, in diesem Jahr zum ersten Mal eine ambitionierte Jüdische Filmreihe ins Leben zu rufen. Dabei ist es gelungen, zwei Bundesstarts mit ins Programm zu nehmen, unter anderem "Fading Gigolo" mit Woody Allen am 6. November.

► WEITER

Modernisierung im Jüdischen Museum ein Erfolg

Jüdisches Museum mit neuer Dauerausstellung

Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird das Jüdische Museum Rendsburg modernisiert. Bereits im vergangenen Jahr wurde der Servicebereich neu gestaltet, in diesem Jahr wird die Dauerausstellung neu konzipiert. Jetzt wurde die neue Dauerausstellung "Jüdische Religion und Identität" eröffnet.

► WEITER

Landesregierung und Zentralrat loben die Arbeit in der ehemaligen Synagoge

25 Jahre Jüdisches Museum Rendsburg

Das zweitälteste Jüdische Museum in Deutschland wurde am 6. November 25 Jahre alt: das Jüdische Museum in Rendsburg. In den Räumen der ehemaligen Synagoge der Rendsburger Prinzessinstraße haben die Landesregierung und der Zentralrat der Juden in Deutschland in einer Feierstunde das Erreichte gewürdigt. "In diesem Museum ist nichts verstaubt, hier wird mit sehr modernen Ansätzen in die Zukunft geblickt", lobte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig.

► WEITER

Artikelaktionen