Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Zwei Landesmuseen unter einem Dach

Schloss Gottorf in Schleswig ist Sitz zweier Landesmuseen. Die Sammlungen der Kunst und Kulturgeschichte reichen vom hohen Mittelalter bis zur Kunst der Gegenwart. Die Archäologie ist Archiv für 120 000 Jahre Landesgeschichte und Schaufenster der aktuellen Forschung. Zur Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf gehören zudem das Landesmuseum für Volkskunde am Standort Molfsee bei Kiel, fünf weitere Museen und ein Forschungsinstitut: das Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA).

Wissenschaftliche Sonntagsführung

Germanische Kriegsbeuteopfer aus dem Thorsberger Moor

Das Thorsberger Moor ist bekannt für die vielen hier geopferten Gegenstände, die archäologische Ausgrabungen zu Tage gebracht haben. Den aktuellen Fragen und Erkenntnissen der Forschung widmet sich die Wissenschaftlerin Dr. Ruth Blankenfeldt am Sonntag, den 7. September um 11 Uhr in einer aufschlussreichen Führung.

► WEITER

Die einmaligen Blumenmalereien in der Reithalle

Der Gottorfer Codex ist zurück

Der Gottorfer Codex - Blütenpracht und Weltanschauung: So lautet der Titel der großen Sommerausstellung im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte 2014. Für die Dauer von fünf Monaten sind alle Blumenmalereien, die der Hamburger Simon Holtzbecker vor mehr als 350 Jahren für den Gottorfer Herzog anfertigte, in einer grandiosen Präsentation in der Reithalle in Schleswig täglich von 10 Uhr an zu sehen. Der legendäre "Gottorfer Codex" kehrt zurück - dem Statens Museum for Kunst in Kopenhagen sei Dank!

► WEITER

26. September: Orgel und Gesang in der Schlosskapelle

Junger Countertenor aus China zu Gast auf Gottorf

In der etablierten Konzertreihe "Gottorfer Orgelmusik" bietet das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte am letzten Freitag eines Monats längst nicht mehr nur reine Orgelmusik an. Am 26. September beispielsweise begleitet Organist Daniel Zimmermann einen jungen, aufstrebenden Countertenor aus China. Beginn ist wie gewohnt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

► WEITER

Workshop mit der schwedischen Textil-Expertin Maria Åhrén

Textiltechniken der Wikingerzeit

Mit dem Seminar "Textiltechniken der Wikingerzeit" setzt das Wikinger Museum Haithabu mit den Wikinger Häusern die Zusammearbeit mit der international gefragten Expertin Maria Åhrén fort. Es findet statt am Dienstag und Mittwoch jeweils von 17 bis 20 Uhr. Anmeldung erbeten unter 04621 813-222.

► WEITER

Kreativwerkstatt für Kinder von fünf bis zehn

"Atelier Kunterbunt" startet in die neue Saison

Pünktlich nach den Sommerferien öffnet das »Atelier Kunterbunt« am Mittwoch, 3. September, wieder seine Türen. Von 15 bis 16.30 Uhr sind alle Kinder zwischen 5 und 10 Jahren eingeladen, die Kreativwerkstatt auf Herz und Nieren zu prüfen. Im September darf alles ausprobiert werden, was Spaß macht. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

► WEITER

Alljährliche Traditionsveranstaltung am 13. und 14. September

Molfsee freut sich auf den Bauernmarkt

Im Freilichtmuseum Molfsee - Landesmuseum für Volkskunde laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Am Wochenende, 13. und 14. September, findet zum 18. Mal der traditionelle Bauernmarkt statt.

► WEITER

Hannes Hirsch aus Schweden erneut Gast in Haithabu

Spanschachteln und Holzbehältnisse der Wikinger

Mit Hannes Hirsch kommt am 2. und 3. September ein versierter Kenner der Wikinger-Techniken nach Haithabu. Er bietet ein zweitägiges Seminar zum Thema "Spanschachteln und Holzbehältnisse der Wikinger" an. Es findet am Dienstag und Mittwoch jeweils von 17 bis 20 Uhr statt. Anmeldeschluss: 29. August.

► WEITER

Artikelaktionen