Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Fernhandel und weitreichende Kontakte

Die in der Wikingerzeit herausgebildete Funktion des Gebietes der inneren Schlei als Umschlagplatz für den internationalen Handel bleibt bis etwa zur Mitte des 12. Jahrhunderts bestehen. Erst mit der Gründung Lübecks 1143 und der Herausbildung der Hanse verliert Schleswig an Bedeutung und tritt in den Hintergrund.

Hinweise auf überregionale Kontakte aus der Frühzeit der Stadt finden sich unter anderem in Form von zwei gotländischen Hufeisenfibeln, einem ostbaltisches Axtamulett und Scherben einer aus dem Mittelmeergebiet kommenden Amphore.Unter welchen Umständen diese Einzelstücke an die Schlei gelangt sind – als Handelsware, persönlicher Besitz eines Reisenden aus den Herkunftsregionen oder Mitbringsel eines Schleswigers von einer Reise – kann allerdings nicht gesagt werden.

Ein Stück grüner, griechischer Porphyr befindet sich ebenfalls unter den importierten Objekten. Das Gestein war in der Antike ein beliebtes Material für Säulen oder als Platten zugearbeitet als Bodenbeläge und Wandverkleidungen. In diesen Funktionen fanden im ittelalter einige Stücke auch nördlich der Alpen als Spolien Wiederverwendung wie beispielsweiche im Aachener Dom. Weiter nördlich tritt er in dieser Zeit vor allem im sakralen Kontext als Verschlussstein von Altargräbern oder häufiger noch als Platte von Tragaltären auf.

Sicher in den Zusammenhang mit regelhaften Warenaustausch zu stellen sind hingegen die zahlreich vorhandenen Scherben von Keramikgefäßen der aus dem Rheinland stammenden Pingsdorfer und Paffrather Ware sowie der belgischen Andenne Ware.

Ebenfalls zu den Belegen für den Handel, aber gleichzeitig auch für das lokale Handwerk, zählen die zur Herstellung von Gussformen verwendeten Steine und die verwendeten Metalle Kupfer, Blei, Zinn und Messing, die als Rohstoffe importiert und größtenteils sehr wahrscheinlich vor Ort verarbeitet wurden. Eine genauere Verortung der Herkunftsregionen kann möglicherweise über die im Rahmen des Projektes geplanten archäometallurgischen und petrologischen Untersuchungen erreicht werden.

Artikelaktionen