Benutzerspezifische Werkzeuge

Guldager-Stiftung ehrt zwei Preisträger

— abgelaufen

2013 wurden gleich zwei Studierende mit dem Guldager-Preis ausgezeichnet: Gülbeyaz Kula und Phillip Perschel erhielten für ihre Staatsexamensarbeiten jeweils 4.000 Euro. Der Guldager-Preis zeichnet interdisziplinär ausgerichtete Arbeiten aller Fakultäten aus, die fach-übergreifende Themen aufnehmen und neue Erkenntnisse ganzheitlichen Denkens, Planens und Handelns erbringen.

Der Preis der Stiftung Reinhardt und Johanna Guldager wurde zum 70. Geburtstag des Stifters Reinhardt Guldager zum 17. April 1999 ins Leben gerufen. Er ist mit 4.000 Euro dotiert. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende aller Fakultäten der Universitäten in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern mit einer Leistung, die dem Vordiplom vergleichbar ist (BA und MA). Auch Doktorandinnen und Doktoranden sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben. 2013 vergab die Jury gleich zwei Preise.

Gülbeyaz Kula wurde ausgezeichnet  für ihre Masterarbeit „Badeerlebnisse im Orient – Das türkische Bad (Hamam) in Reisebeschreibungen früher okzidentaler Orientreisender um 1600. Ein Vergleich zwischen Salomon Schweigger und Johann Wild.“ Die Arbeit von Phillip Perschel trägt den Titel: „Bewertungskompetenzen in den Naturwissenschaften und in der politischen Bildung“.

Erstmals wurde der Preis 2010 vergeben, erste Preisträgerin ist Julia Johannsen, zum Zeitpunkt der Preisverleihung Studierende im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Hamburg.

Die Guldager-Stiftung ist am Archäologischen Landesmuseum auf Schloss Gottorf u.a. mit einer umfangreichen Sammlung von Ethnografica aus Schwarzafrika präsent, ausgestellt sind auch zahlreiche Exponate aus dem künstlerischen Werk des Stifters Reinhardt Guldager. Reinhardt Guldagers Werdegang als Architekt, Entwicklungsplaner, Künstler, Politiker, Heilpraktiker bietet nach Ansicht seiner Frau Johanna den Schlüssel zum Verständnis für die Gründung des Guldager-Preises und macht deutlich, wie das ganzheitliche Denken das Leben des Stifters bestimmte.

Artikelaktionen