Benutzerspezifische Werkzeuge

Archäologisches Fundarchiv

Klimamagazin
 
Klimamagazin

Im Fundarchiv des Archäologischen Landesmuseums werden seit nunmehr 175 Jahren alle Zeugnisse der Archäologie, und damit der Landesgeschichte von ihren Anfängen vor der Schriftlichkeit bis in die jüngste Vergangenheit im Eigentum des Landes Schleswig-Holstein verwahrt und gepflegt. Vom Faustkeil der Altsteinzeit bis zum Glasgefäß der Neuzeit stammen alle diese Hinterlassenschaften aus dem Erdreich, wohinein sie zu Zeiten ihrer Verwendung absichtlich oder unabsichtlich geraten sind, als Grabbeigaben oder Opferungen deponiert, einfach liegengelassen, zufällig verloren oder oft auch entsorgt.

Keramik, Steinartefakte und Leichenbrand haben im Jahr 2010 eine neue Magazinhalle bekommen, in der die Sammlung nunmehr unter vorteilhaften klimatischen Bedingungen für nachfolgende Generationen unbeeinträchtigt überliefert und zu Studien und Ausstellungen zur Verfügung gestellt werden kann. Sie bietet mit noch freien 1.600 Regalmetern auch Platz für Zuwächse der nächsten Jahre. Weitere Sammlungsbestände, darunter vor allem solche mit noch strengeren klimatischen Vorgaben, die außerdem der beständigen Überwachung durch Fachrestauratoren bedürfen, sind separat untergebracht. Dieser Bereich wird im Verlaufe diesen Jahres in den bisherigen Räumlichkeiten in ihrer Kapazität erweitert. Erstmals soll dort auch ein Raum mit funktional adäquater Lagerung von Holzgroßobjekten wie Baumsärgen, Schiffsteilen, Brunnen u.ä. entstehen.

Insgesamt umfasst der archäologische Sammlungsbestand derzeit etwa 13.000 laufende Regalmeter dazu schwergewichtige Fundstücke wie Schalensteine, Formsteine, Schlacken und dergleichen auf Paletten im Umfang von 400 m³ -  insgesamt eine Größenordnung von mindestens 10  Millionen einzelner Fundstücke. Dazu kommen gut 2.300 Regalmeter völkerkundliche Sammlungsstücke.

Das Fundarchiv steht allen offen, die ein kulturgeschichtliches oder naturwissenschaftliches Interesse verfolgen. Chronisten können sich über die Vergangenheit ihres Ortes oder ihrer Region informieren. Kommunale Museen erhalten von uns Leihgaben. Findern und Sammlern geben unsere Fachleute gerne Auskünfte zu vorgelegten Fundstücken und Ratschläge zur Fortbildung. Bei besonderen Fundstücken kommt auch ein Erwerb durch das Museum in Frage.

Artikelaktionen