Benutzerspezifische Werkzeuge

Forschungsschwerpunkte

Forschung im Museum ist häufig am Fundmaterial ausgerichtet und leistet einen grundlegenden Beitrag für zahlreiche Studienprojekte. Neben den archäologischen Methoden finden dabei auch naturwissenschaftliche Analyseverfahren Anwendung. Das Archäologische Landesmuseum Schloss Gottorf setzt einen Forschungsschwerpunkt auf materialanalytische Untersuchungen, bei denen zerstörungsfreie oder zerstörungsarme Beprobungsmethoden zum Einsatz kommen. Durch verschiedene Kooperationen mit namhaften Laboren und innovativen Forschungsverbünden beteiligen wir uns an der aktuellen Entwicklung und bringen unsere Kompetenzen ein. Dies gilt auch für die Einbindung unserer Forschung in internationale Kooperationsnetzwerke. 
Langjährige Forschungsgrabungen, beispielsweise in Haithabu oder in der slawischen Zentralburg Starigard/Oldenburg, lieferten komplexe Informationen und große Fundmengen, deren Management inzwischen zu einer zentralen Frage nachhaltiger Forschung geworden ist. Dafür entwickeln wir die dreidimensionale Verknüpfung von Geometrie- und Sachinformationen in Geographischen Informationssystemen zu einem zentralen Schlüsselelement. Die Forschung im Archäologischen Landesmuseum findet in enger Kooperation mit dem ZBSA statt. Regelmäßig werden auch international ausgerichtete Tagungen zu speziellen Forschungsfragen veranstaltet.

Artikelaktionen