Benutzerspezifische Werkzeuge

Seit 175 Jahren Schaufenster der Archäologie

Das Archäologische Landesmuseum hält viele Anziehungspunkte bereit: die Menschen aus den Mooren, das legendäre Ruderboot aus der Zeit der Germanen und die vielen spannenden Funde aus Jahrtausende alten Gräbern. 2011 feierte das archäologische Schaufenster Norddeutschlands sein 175-jähriges Bestehen.

Die Anfänge des Archäologischen Landesmusuems gehen zurück auf das Jahr 1836, als sich in Kiel der Vorstand der "schleswig-Holstein-lauenburgischen Gesellschaft für die Sammlung und Erhaltung vaterländischer Altertümer" konstituierte, zu der auch eine Schausammlung gehörte. Heute zählt die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges auf die Schleswiger Schlossinsel umgezogene Institution zu den ältesten und größten archäologischen Museen Deutschlands. Seit 1995 ergänzen die Völkerkundlichen Sammlungen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel den Bestand des Landesmuseums.

Artikelaktionen