Benutzerspezifische Werkzeuge
Programm 2. Halbjahr 2017

Programm 2. Halbjahr 2017

ÖFFNUNGSZEITEN
April - Oktober
Mo-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

November bis März
Di-Fr 10-16 Uhr
Sa-So 10-17 Uhr

Am 22. Juli gibt es wegen einer
Veranstaltung keine Parkplätze
auf der Schlossinsel
 
Landesmuseen Schleswig-Holstein

Schlossinsel 1 | Schloss Gottorf
24837 Schleswig

+49(0)4621 - 813 222
service@schloss-gottorf.de

►WEGWEISER SCHLOSSINSEL

 

Aufmacher auf der Startseite

Integrationsprojekt im Jüdischen Museum gestartet

Spurensuche mit muslimischen Flüchtlingen

„Meet Fred! Mut zur Versöhnung“ heißt ein Projekt, das im Juli 2017 im Jüdischen Museum Rendsburg startet. Dafür kooperiert das Museum mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung im Rahmen des Flüchtlingsprojekts „New Ways for Newcomers“. Geflüchtete aus Afghanistan, Syrien, Jemen sowie Iran, die zum größten Teil als „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ nach Deutschland gekommen sind, nehmen daran teil. Das Projekt hat zum Ziel, sie durch Wissensaufbau und sozio-kulturelle Sensibilisierung bei der gesellschaftlichen Integration zu unterstützen.

► WEITER

Glockentransport mit Wikingerschiff am Ziel

Erik Styrimathr in Ribe angekommen

Der Sommerzug 2017 von Erik Styrimathr fand mit der Übergabe einer Glocke an das Ribe VikingeCenter seinen Abschluss. Das Ziel des diesjährigen Törns des museumseigenen Schiffes war erstmals die Nordsee, um im Wattenmeer Erfahrungen hinsichtlich Verhalten und Seetauglichkeit des Bootes zu sammeln.

► WEITER

Dänische Königin war in Vordingborg zu Gast

Margrethe II. besucht Haithabu-Ausstellung

Mehr als 1800 Exponate aus dem Wikinger Museum Haithabu sind bis Ende Oktober im Dänischen Burgenzentrum in Vordingborg zu sehen. Eine Ausstellung, die auch auf höchster Ebene im dänischen Königreich Beachtung findet: An diesem Sonnabend, 1. Juli, besuchte Königin Margrethe II. die Ausstellung und ließ sich von Gottorfs Stiftungsdirektor Professor Dr. Claus von Carnap-Bornheim zentrale Objekte der Wikinger-Geschichte vorstellen.

► WEITER

Vortrag im Eisenkunstgussmuseum am 26. Juli

Identität und Nationalismus im 19. Jh.

Dr. Christian Walda, Gemäldekurator des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte, untersucht in seinem Vortrag am Mittwoch, 26. Juli, um 19 Uhr im Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf Bedingungen und Auswirkungen einer nationalen Identität im 19. Jahrhundert. Das ist der Nachholtermin für die ursprünglich am 21. Juni geplante Veranstaltung, die wegen Krankheit abgesagt werden musste.

► WEITER

Neues Programm liegt vor

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2017

Druckfrisch und umfangreich - das neue Halbjahresprogramm der Landesmuseen auf Schloss Gottorf liegt vor. Vom 1. Juli bis 31. Dezember 2017 ist warten wieder viele spannende, interessante, kreative, informative Angebote und Ausstellungen auf große und kleine Besucherinnen und Besucher. Weitere Informationen unter 04621 813-222 und service@schloss-gottorf.de.

► WEITER

Erstes Etappenziel nach fünf Stunden Fußmarsch

Glockentransport nach Hollingstedt

Die in Haithabu von Sven Hopp gegossene Glocke und für das Ribe WikingeCenter bestimmte Glocke wurde am 17. Juni von Haithabu nach Hollingstedt gebracht. Nach fünfstündigem Fußmarsch und mit Geleitschutz durch die Wikingergruppe Opinn Skjold traf die Glocke an ihrem Ziel ein.

► WEITER

23. Juni ab 16 Uhr: Blick hinter die Kulissen des Magazins

Moderne Schatzkammer für Kunst und Kultur

Mit der Sanierung der Bestandsgebäude und der Errichtung eines Depotneubaus entsteht nordöstlich der Schlossinsel Schleswig-Holsteins größtes und modernstes Museumsdepot für Kulturgüter aller Art. An die sechs Millionen Euro lässt sich das Land Schleswig-Holstein diese Investition in sein Kulturelles Erbe kosten, weitere Mittel stammen von der Reemtsma-Stiftung aus Hamburg. Am kommenden Freitag lädt die Stiftung alle Schleswiger und Interessierten ein, gemeinsam mit Kulturministerin Anke Spoorendonk ab 16 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der Großbaustelle zu werfen.

► WEITER

Artikelaktionen