Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Aufmacher auf der Startseite

Landesregierung und Zentralrat loben die Arbeit in der ehemaligen Synagoge

25 Jahre Jüdisches Museum Rendsburg

Das zweitälteste Jüdische Museum in Deutschland wurde am 6. November 25 Jahre alt: das Jüdische Museum in Rendsburg. In den Räumen der ehemaligen Synagoge der Rendsburger Prinzessinstraße haben die Landesregierung und der Zentralrat der Juden in Deutschland in einer Feierstunde das Erreichte gewürdigt. "In diesem Museum ist nichts verstaubt, hier wird mit sehr modernen Ansätzen in die Zukunft geblickt", lobte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig.

► WEITER

150 Jahre Nydamboot-Entdeckung ein Publikumsmagnet

Das "Schiff für die Götter" aus dem Nydammoor

Die Entdeckung eines in seiner Erhaltung einzigartigen Exponats vor 150 Jahren war für das Archäologische Landesmuseum und das Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie (ZBSA) der Anlass, im Rahmen einer Sonderausstellung die Geschichte des Nydambootes so umfangreich wie noch nie darzustellen. 2013 war diese Ausstellung die erfolgreichste auf der Schlossinsel. Zu sehen ist die Ausstellung, die von der Kulturstiftung der Nord Ostsee-Sparkasse und den Sparkassen in Schleswig-Holstein unterstützt wird, noch das ganze Jahr 2014.

► WEITER

Höhepunkt für die Ausstellung "Realismus in Norddeutschland"

Kunstpreis für die Norddeutschen Realisten

Der Kunstpreis der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft 2013 ist den Künstlern der Gruppe Norddeutsche Realisten verliehen worden. Diese Auszeichnung ist auch eine Anerkennung für die große Gottorfer Ausstellung "Realismus in Norddeutschland. Eine Zwischenbilanz" - die am 20. Oktober zu Ende gegangen ist. Mit den seit 1992 in wechselnder Besetzung stattfindenden gemeinsamen Plainair-Malsymposien hat die Künstlergruppe Norddeutsche Realisten neue Wege in der Kunst beschritten.

► WEITER

Projekt für Schüler der 4. bis 7. Klassenstufe

Entdecken und Forschen wie Archäologen

Das archäologische Schülerlabor auf Schloss Gottorf – kurz „GottorfLab“ – bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zum selbstständigen Forschen, Entdecken und Experimentieren.

► WEITER

Bettina Horn präsentiert spektakuläre Neuerwerbung

Bilder aus der Sammlung Horn seit 25 Jahren auf Schloss Gottorf zu sehen

Fast auf den Tag genau vor einem Vierteljahrhundert wurden Teile der Sammlung Rolf Horn erstmals im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte auf Schloss Gottorf präsentiert. Aus Anlass dieses Jubiläums fand am 31. Oktober 2013 in der Galerie der Klassischen Moderne ein Empfang statt, bei dem Vertreter der Stiftung Gottorf und der Landesregierung an die Anfänge der Partnerschaft zwischen dem bedeutenden Sammler Rolf Horn und dem Schleswiger Museum vor 25 Jahren erinnerten.

► WEITER

In Molfsee: Eine Ausstellung über Uhr & Zeit

Neues in der Werkstatt des Uhrmachers

Das Haus aus Böel-Schuby steht im Mittelpunkt der letzten großen Ausstellungserneuerung in diesem Jahr auf dem riesigen Areal des Freilichtmuseums Molfsee, dem Landesmuseum für Volkskunde. In der alten Uhrmacher-Werkstatt der Familie Tüxen eröffnet an diesem Wochenende die neue präsentation Uhr & Zeit - ein Kooperationsprojekt des Museums mit der Kieler Muthesius-Kunsthochschule.

► WEITER

Ein herzliches Willkommen für Kirsten Baumann und Guido Wendt

Ministerpräsident bekennt sich zu seinen Landesmuseen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat sich Donnerstagnachmittag zwei Stunden Zeit genommen für die Belange seiner Landesmuseen auf Schloss Gottorf. Zum einen machte er der Versammlung der Gottorfer Kunststifter und Freundeskreise seine Aufwartung, zum anderen übernahm er in seiner Funktion als Stiftungsratsvorsitzender die Amtseinführung der neuen Direktorin.

► WEITER

Artikelaktionen