Benutzerspezifische Werkzeuge
ÖFFNUNGSZEITEN
November bis März:

Di-Fr 10-16 Uhr
Sa-So 10-17 Uhr

April bis Oktober:

Mo-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Schlossinsel 1, 24837 Schleswig

+49(0)4621 - 813 222
kasse@schloss-gottorf.de

►WEGWEISER SCHLOSSINSEL

 

Aufmacher auf der Startseite

Baumbild-Enthüllung war erster Höhepunkt des Landmarkts

Auf Gustav Kluge folgt Hinnerk Bodendieck

Mehr als 10.000 zahlende Besucher haben am Sonntag, 18. Mai, den 15. Gottorfer Landmarkt zu einer der größten Veranstaltungen bundesweit am Internationalen Museumstag gemacht. Der erste Höhepunkt des Tages war traditionsgemäß die Enthüllung des aktuellen Baumkunstwerks. Dies verdankt das Landesmuseum in diesem Jahr Prof. Gustav Kluge aus Hamburg. Nicht nur der aktuelle, auch Diether Kressel, Baumkünstler 2013, sowie der kommende Baumkünstler 2015 - Hinnerk Bodendieck - waren Sonntagmittag auf der Kulturhofbühne zugegen.

► WEITER

Im Frühjahr 2015 geht es mit dem bewährten Vermittlungsangebot weiter

Globushaus und Garten in der Winterpause

Winterpause für Nordeuropas frühesten Terrassengarten und das Gottorfer Globushaus: Die mittlerweile zehnte Saison ist zuende gegangen. Bis zum Frühjahr 2015 bleiben beide Einrichtungen geschlossen.

► WEITER

31. März und 1. April: Anmeldung hat begonnen

Eine Welt im Museum - Tagung auf Gottorf

Am 31. März und 1. April findet an den Landesmuseen auf Schloss Gottorf in Schleswig eine Tagung zu der Frage, wie der Ansatz des Globalen Lernens Teil musealer Bildungsarbeit werden kann. Gemeinsame Veranstalter der Tagung sind das Bündnis Die Welt Schleswig-Holstein e.V. und die Stiftung Schloss Gottorf.

► WEITER

Veröffentlichungen zur Archäologie

Publikationen

Das Archäologische Landesmuseum publiziert in mehreren Schriftenreihen und in Einzelpublikationen Beiträge zur europäischen vor- und frühgeschichtlichen Archäologie, ihren Nachbarwissenschaften und den Sammlungsbeständen des Museums. Der Nord- und Ostseeraum bildet dabei einen thematischen Schwerpunkt. Die Publikationsreihen und diverse Einzelveröffentlichungen des Archäologischen Landesmuseums erscheinen im Wachholtz Verlag, Neumünster. Eine Auswahl von Publikationen ist auch über den Förderverein des Archäologischen Landesmuseums erhältlich. Bestelladresse: foerderverein@schloss-gottorf.de oder per Fax: 04621/813 399. Der Versand erfolgt gegen Rechnung zuzüglich Versandkosten.

► WEITER

Jahrbuch XIII: Rückblick auf 2011 und 2012

Die Gottorfer Jahrbücher, die seit vielen Jahren biennal in der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen erscheinen, sind stets abwechslungsreiche Rückblicke auf vergangene Höhepunkte und beliebte Nachschlagewerke. Jetzt ist Band XIII erhältlich und zieht Bilanz für die Jahre 2011 und 2012.

► WEITER

Landesregierung und Zentralrat loben die Arbeit in der ehemaligen Synagoge

25 Jahre Jüdisches Museum Rendsburg

Das zweitälteste Jüdische Museum in Deutschland wurde am 6. November 25 Jahre alt: das Jüdische Museum in Rendsburg. In den Räumen der ehemaligen Synagoge der Rendsburger Prinzessinstraße haben die Landesregierung und der Zentralrat der Juden in Deutschland in einer Feierstunde das Erreichte gewürdigt. "In diesem Museum ist nichts verstaubt, hier wird mit sehr modernen Ansätzen in die Zukunft geblickt", lobte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig.

► WEITER

Höhepunkt für die Ausstellung "Realismus in Norddeutschland"

Kunstpreis für die Norddeutschen Realisten

Der Kunstpreis der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft 2013 ist den Künstlern der Gruppe Norddeutsche Realisten verliehen worden. Diese Auszeichnung ist auch eine Anerkennung für die große Gottorfer Ausstellung "Realismus in Norddeutschland. Eine Zwischenbilanz" - die am 20. Oktober zu Ende gegangen ist. Mit den seit 1992 in wechselnder Besetzung stattfindenden gemeinsamen Plainair-Malsymposien hat die Künstlergruppe Norddeutsche Realisten neue Wege in der Kunst beschritten.

► WEITER

Artikelaktionen