Benutzerspezifische Werkzeuge

Aufmacher auf der Startseite

Sparkassen fördern Vermittlungs-Projekt mit 80.000 Euro

Ein digitaler Begleiter für das Freilichtmuseum

Ein moderner Medienguide ermöglicht ab 9. April den Besuchern einen vollkommen neuen Zugang in die Welt des Freilichtmuseums Molfsee – Landesmuseum für Volkskunde. Als eines der ersten Freilichtmuseen Deutschlands geht Molfsee mit einem so umfangreichen Guide an den Start, der nicht nur Texte zum Lesen und Hören anbietet, sondern auch Filme und Interviews. Der digitale Begleiter ist als App produziert und die Basis für einen individuell geführten Rundgang durch die Freilichtanlage. An der Kasse des Museums kann ein Tablet mit der App für zwei Euro ausgeliehen werden. Möglich gemacht hat dieses Projekt eine Förderung in Höhe von 80.000 € der Sparkassen in Schleswig-Holstein.

► WEITER

Blumenbilder aus Anlass der Landesgartenschau Eutin

Diether Kressel - "Bin im Garten" in Cismar

Das Lebenswerk des Hamburger Künstlers Diether Kressel (1925 – 2015) steht im Mittelpunkt des diesjährigen Ausstellungssommers in Kloster Cismar – der Dependance des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte. Bis 30. Oktober werden unter dem Titel „Bin im Garten“ rund 100 Gemälde, Zeichnungen und Graphiken in beiden Etagen der barocken Ausstellungsräume des Klosters gezeigt – geprägt durch hohe handwerkliche Präzision des Künstlers.

► WEITER

Ostern öffnen Globushaus und Barockgarten

Globushaus und Garten starten Saison

Ostern beginnt wieder die Saison für Globushaus und Barockgarten. Auch 12 Jahre nach Eröffnung ihres spektakulären originalgetreuen Nachbaus hat die begehbare Riesenkugel nichts von ihrer Faszination eingebüßt: Seit Mai 2005 haben im modern anmutenden Globushaus über 200.000 Besucher eine achtminütige Reise um die Welt erlebt. Wer den Garten besuchen möchte kann sich im Globushaus den „S Audioguide“ gegen Gebühr ausleihen.

► WEITER

"Bin im Garten": Gruppenführungen und Workshops

Umfangreiches Kressel-Begleitprogramm

Die Auseinandersetzung mit Kunst ‒ direkt, aktiv und kreativ – weckt die Neugier, schult die Wahrnehmung und fördert die Fantasie. Begleitend zur Sonderausstellung im Kloster Cismar »Bin im Garten« (20. März bis 30. Oktober) bieten wir ein breites und vielfältiges Vermittlungsangebot für jede Ziel- und Altersgruppe an. Nehmen Sie zum Beispiel an einem unserer Workshops teil oder buchen Sie einen individuell auf Ihre Interessen abgestimmten Rundgang durch die Ausstellung.

► WEITER

Das Jahresprogramm des Wikinger Museum Haithabu steht

Das Haithabu-Programm zum Download

Märkte und Messen, Aktionen zum Mitmachen, Vorführungen, Workshops und abendliche Zeitreisen laden große und kleine Besucher auch 2016 ein, hautnah in das Leben der Wikinger einzutauchen. Interessante Führungen geben Einblick in den Alltag der Bewohnen in Haithabu vor 1000 Jahren. Neben Bewährtem gibt es auch Neues zu entdecken! Erstmals eröffnet eine archäologisch-botanische Wanderung mit anschließender Bootsfahrt auf dem Haddebyer Noor einen ungewohnten Blick auf das historische Gelände mit den rekonstruierten Wikinger Häusern. Neu im Programm sind auch spannende Ferienspäße, die die den Besuch in Haithabu für Familien mit Kindern zu einem ganz besonderen Erlebnis machen.

► WEITER

Stifterin Bettina Horn führt Ministerin durch Ausstellung

Anke Spoorendonk besucht Sammlung Horn

„Die Stiftung Horn ist die Perle unseres Landesmuseums“, sagte Kultur-Ministerin Anke Spoorendonk sichtbar beeindruckt. Bettina Horn, die in der Stiftung das Erbe ihres Mannes Rolf Horn weiter führt, zeigte der Ministerin und Staatssekretär Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer am heutigen Freitag (5. Februar 2016) die von den deutschen Expressionisten geprägte Ausstellung auf der Schleswiger Schlossinsel.

► WEITER

Stiftungsvorstand zieht positive Bilanz / Ausblick auf 2016

2015: Besucherplus von knapp drei Prozent - Stiftung peilt im neuen Jahr 400.000 Besucher an

Mit einem Besucherplus von rund drei Prozent kann die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen das Jahr 2015 erfolgreich abschließen. Insgesamt besuchten 399.808 Menschen die Museen der Stiftung. Die beiden Stiftungsvorstände Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim und Guido Wendt nehmen diese gute Entwicklung das Programm 2016 zum Ansporn, im kommenden Jahr die 400.000-Besucher-Marke zu knacken.

► WEITER

Artikelaktionen