Benutzerspezifische Werkzeuge

Aufmacher auf der Startseite

Dänische Königin war in Vordingborg zu Gast

Margrethe II. besucht Haithabu-Ausstellung

Mehr als 1800 Exponate aus dem Wikinger Museum Haithabu sind bis Ende Oktober im Dänischen Burgenzentrum in Vordingborg zu sehen. Eine Ausstellung, die auch auf höchster Ebene im dänischen Königreich Beachtung findet: An diesem Sonnabend, 1. Juli, besuchte Königin Margrethe II. die Ausstellung und ließ sich von Gottorfs Stiftungsdirektor Professor Dr. Claus von Carnap-Bornheim zentrale Objekte der Wikinger-Geschichte vorstellen.

► WEITER

Neues Programm liegt vor

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2017

Druckfrisch und umfangreich - das neue Halbjahresprogramm der Landesmuseen auf Schloss Gottorf liegt vor. Vom 1. Juli bis 31. Dezember 2017 ist warten wieder viele spannende, interessante, kreative, informative Angebote und Ausstellungen auf große und kleine Besucherinnen und Besucher. Weitere Informationen unter 04621 813-222 und service@schloss-gottorf.de.

► WEITER

Erstes Etappenziel nach fünf Stunden Fußmarsch

Glockentransport nach Hollingstedt

Die in Haithabu von Sven Hopp gegossene Glocke und für das Ribe WikingeCenter bestimmte Glocke wurde am 17. Juni von Haithabu nach Hollingstedt gebracht. Nach fünfstündigem Fußmarsch und mit Geleitschutz durch die Wikingergruppe Opinn Skjold traf die Glocke an ihrem Ziel ein.

► WEITER

23. Juni ab 16 Uhr: Blick hinter die Kulissen des Magazins

Moderne Schatzkammer für Kunst und Kultur

Mit der Sanierung der Bestandsgebäude und der Errichtung eines Depotneubaus entsteht nordöstlich der Schlossinsel Schleswig-Holsteins größtes und modernstes Museumsdepot für Kulturgüter aller Art. An die sechs Millionen Euro lässt sich das Land Schleswig-Holstein diese Investition in sein Kulturelles Erbe kosten, weitere Mittel stammen von der Reemtsma-Stiftung aus Hamburg. Am kommenden Freitag lädt die Stiftung alle Schleswiger und Interessierten ein, gemeinsam mit Kulturministerin Anke Spoorendonk ab 16 Uhr einen Blick hinter die Kulissen der Großbaustelle zu werfen.

► WEITER

Ab 8. September im Jüdischen Museum Rendsburg

Erinnerungen an die "Exodus"-Affäre

Ihr Schicksal machte weltweit Schlagzeilen, aus den USA reisten Journalisten an, um über jene europäische Juden zu berichten, die gerade erst den Konzentrationslagern der Nazis entkommen waren und wenige Monate später sich erneut auf deutschem Boden eingesperrt fanden: die "Affäre Exodus", ein dunkles Kapitel britischer Millitärgeschichte, ist Thema einer Ausstellung im Jüdischen Museum Rendsburg vom 8. September 2017 bis 3. Juni 2018.

► WEITER

Lübecker Winni Schaak hinterlässt eindrucksvolle Spuren

Zwei Sonnenstelen für den Barockgarten

Einen passenderen Zeitpunkt für die Übergabe ihres Geschenks an das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte hätte die Gesellschaft für Metallskulpturen-Unikate e.V. nicht wählen können. Zehn Jahre nach Eröffnung des Gottorfer Barockgartens feierten heute (15. Juni 2017) das Landesmuseum und die in Hamburg ansässige Gesellschaft die Enthüllung zweier Sonnenstelen, abstrakte Skulpturen des Lübecker Bildhauers Winni Schaak. Und das, auch da stimmte das Timing perfekt, bei strahlendem Sonnenschein.

► WEITER

Sonnabend geht der Nachguss von Haithabu auf Reisen

Eine Glocke für die Kirche in Ribe

An diesem Sonnabend, 17. Juni, geht eine Glocke ab Haithabu auf Reisen – Ziel der Fahrt zu Lande und zu Wasser ist der wikingerzeitliche Stabkirchen-Nachbau in Ribe. Die Glocke ist ein Nachguss eines Exemplars, das 1978 im Hafen von Haithabu gefunden worden war. Am 1. Juli soll die Glocke in Ribe ankommen.

► WEITER

Artikelaktionen