Benutzerspezifische Werkzeuge
ÖFFNUNGSZEITEN
November bis März:

Di-Fr 10-16 Uhr
Sa-So 10-17 Uhr

April bis Oktober:

Mo-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Schlossinsel 1, 24837 Schleswig

+49(0)4621 - 813 222
kasse@schloss-gottorf.de

►WEGWEISER SCHLOSSINSEL

Öffnungszeiten während der Feiertage

Heiligabend und 1. Weihnachtstag: geschlossen

2. Weihnachtstag: 10 bis 17 Uhr

Silvester und Neujahr: geschlossen

 

 

Aufmacher auf der Startseite

Flensburger stiftet Löffel mit persönlicher Geschichte

"Gib den Löffel ab": Kunst-Aktion gestartet

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Wenn am 28. Mai 2015 die große internationale Sonderausstellung "Von Degen, Segeln und Kanonen" in der Reithalle eröffnet wird, ist auch ein Ausstellungsstück dabei, an dem Menschen aus aller Welt beteiligt sind - oder besser: deren Löffel. „Gib den Löffel ab!“ lautet der Titel einer Kunstinstallation. Jetzt haben die Landesmuseen Schloss Gottorf einen Löffel bekommen, um den sich eine besonders persönliche Geschichte rankt. Wolfram Reinke aus Flensburg hat ihn zur Verfügung gestellt.

► WEITER

Malerin Heide Klencke bietet fünf Termine an

Donnerstagskursus extra: Das Porträt

Am kommenden Donnerstag, den 27. November, beginnt ein neuer Kunstkursus für Erwachsene unter der Leitung der Künstlerin Heide Klencke. An insgesamt fünf Terminen, immer donnerstags von 14.30 bis 17 Uhr, steht das menschliche Gesicht im Mittelpunkt.

► WEITER

Ab 25. November in der Reithalle: "Licht Blick" - 2004–2014

Große Anderson-Retrospektive zum Geburtstag

Mit einer großen Friedel Anderson-Retrospektive setzt das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte den Schlusspunkt hinter das Ausstellungsjahr 2014. Anlass für die große Schau in der Gottorfer Reithalle, die am 23. November eröffnet und ab 25. November für das Publikum geöffnet wird, war der 60. Geburtstag des "Norddeutschen Realisten" in diesem Herbst. Bis zum 8. März 2015 werden auf Gottorf Arbeiten aus den vergangenen zehn Jahren zu sehen sein. Titel der Ausstellung: "Friedel Anderson. Licht Blick. Malerei und Graphik 2004–2014".

► WEITER

Mehr als 1000 Menschen feiern Kai Zausch und sein Eichenboot

Das Wikingerschiff ist fertig! Bootsbauprojekt begeistert die Massen

Wie wurden in der Wikingerzeit in Haithabu die Schiffe gebaut? Seit 1. November 2014 kann das Wikinger Museum Haithabu die denkbar beste Antwort auf diese Frage geben. Denn nach annähernd 3000 Arbeitsstunden auf der Helling von Haithabu ist vor mehr als 1000 begeisterten Besuchern die "Erik styrimathr" getauft und anschließend vom Stapel gelaufen. Neben dem knapp zehn Meter langen Eichenholzboot der Star des Tages: Bootsbauer Kai Zausch erhielt auf Schritt und Tritt Szenenapplaus. Ermöglicht haben ein Bootsbauprojekt wie vor 1000 Jahren zahlreiche Sponsoren und Freunde des Wikinger Museums.

► WEITER

Ausstellungseröffnung am 9. November / Filmreihe

Novembertage in Rendsburg mit "art.nomad"

Startschuss für die Novembertage mit der Ausstellung "Prinzessinstraße" und der Künstlergruppe "art.nomad": Elf Künstlerinnen und Künstler aus Norddeutschland präsentierten sich und ihre Arbeiten ab 9. November im Jüdischen Museum Rendsburg, das damit nicht nur einen historischen und religiösen, sondern auch einen künstlerischen Zugang zum Jüdischen eröffnet. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 9. November, um 12 Uhr. "Prinzessinstraße" mit "art.nomad" ist bis zum 18. Januar 2015 dienstags bis sonntags von 12 bis 17 Uhr zu sehen.

► WEITER

Freundeskreis und Künstler überlassen dem Museum Exponate

Wertvolle Geschenke: Fußmann-Keramiken

Die Sommerausstellung im Kloster Cismar ist zuende, doch im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte wirkt sie nach: Seit Oktober 2014 besitzt das Museum einige bemalte Keramiken von Klaus Fußmann - eine schenkte der Künstler dem Museum selbst, die anderen der Freundeskreis Schloss Gottorf unter dem Vorsitz von Gabi Wachholtz.

► WEITER

Förderkreis lädt wieder zu fünf Konzerten ins Kloster ein

Konzertsaison im Gewölbesaal von Cismar

Mit einem Reigen außergewöhnlicher Konzerte im Gewölbesaal von Kloster Cismar startet der Förderkreis Kloster Cismar in die dunkle Jahreszeit. Bis zum Februar 2015 finden wieder fünf Konzerte statt, das nächste Mal am Sonnabend, 15. November, um 20 Uhr mit dem Klaviertrio "Caspar Frantz". ist der Karten gibt es ab sofort im “Haus der Natur”, Cismar, Tel.: 0 43 66 / 12 88.

► WEITER

Artikelaktionen