Benutzerspezifische Werkzeuge

3. Familientag auf Schloss Gottorf

Experimentieren, entdecken, kreativ gestalten – im Mittelpunkt des mittlerweile 3. Gottorfer Familientags am Sonntag, 25. Februar, steht das Museumserlebnis für Groß und Klein. Nach dem großen Erfolg der Vorjahre, als jeweils mehrere tausend Menschen die unzähligen Angebote der Landesmuseen auf der Schleswiger Museumsinsel fast überrannten, gibt es eine Neuauflage.

Zum dritten Mal dreht sich an einem Tag im Februar alles um die Familie. Und Familienfreundlichkeit fängt schon beim Einritt an: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 1 Euro. Möglich wird das dank der Unterstützung durch die Nord-Ostsee Sparkasse.

Am 25. Februar stehen Wissenschaftler, Museumspädagogen und freie Mitarbeiter von 10 bis 17 Uhr für die großen und kleinen Besucher bereit. Es werden an diesem ganz besonderen Tag nicht nur einfach die Türen zu den Ausstellungen und Sammlungen geöffnet, sondern viele Projekte angeboten. Das reicht von kindgerechten Führungen über Mitmach-Aktionen direkt in den Ausstellungen bis zu Märchenlesungen oder auch einem Selfie-Fotoshooting vor musealer Kulisse.

Experimentalarchäologen und Mitarbeiter der Landesmuseen nehmen Groß und Klein mit zurück in die Vergangenheit bei Mitmachaktionen wie Schiefertafeln ritzen, Haselnüsse knacken, Tierbilder des Eisenzeit ausmalen. Die offene Kunstwerkstatt mit Kronen- und Ritterhelm-Basteln macht Lust auf Kreativität. Nicole Gifhorn von „Bündnis Eine Welt e.V.“ hat sich eine Modenschau der besonderen Art ausgedacht: Sie zeigt mit ihrem Team aus aller Welt „Mode von Ghana bis Gottorf“. Mitarbeiter der Uni Kiel entschlüsseln die DNA von Erdbeeren. Die Graduiertenschule „Menschliche Entwicklung in Landschaften“ präsentiert unterhaltsam Forschungen zum Verhätnis von Mensch und Umwelt in der Vorgeschichte.

Ein Highlight ist mit Sicherheit das Gastspiel vom Tom Kyle Puppentheater. Wegen des zu erwartenden Andrangs müssen die Sitzplätze für die Aufführungen von „Matjes mit viel ChaChaCha“ (12 und 14 Uhr im Kreuzstall) am Info-Stand des Familientages reserviert werden. Das gilt auch für das Improtheater „Szenenexpress“ (11 und 13 Uhr im Vortragssaal) und die rund 70 Führungen, die zwischen 10.30 und 16.30 angeboten werden. Dann geht es mit der Herrin der Burg durchs Mittelalter, auf Entdeckungstour mit Schlossdrache Fiete, mit der Prinzessin auf Zeitreise, zum Nydamboot, den Moorleichen und vieles vieles mehr.

Artikelaktionen